Panel öffnen/schließen

40 Jahre VG Dasing

Die Verwaltungsgemeinschaft Dasing feiert ihr 40-jähriges Bestehen. Was sich seither alles verändert hat

Adelzhausens Bürgermeister Lorenz Braun blickt auf 40 Jahre Verwaltungsgemeinschaft Dasing zurück, deren Vorsitzender er ist. Bild: Peter Stöbich

Am Anfang sorgten zwei Willis dafür, dass in der jungen Verwaltungsgemeinschaft (VG) Dasing alles seine Ordnung hatte: Willi Guggenmos war vor 40 Jahren der erste Vorsitzende und Willi Rohrhirsch Geschäftsleiter, die fünf Mitgliedsgemeinden steuerten damals Rechen- und Schreibmaschinen sowie das nötige Mobiliar bei. Daran erinnerte der amtierende VG-Vorsitzende Lorenz Braun bei der Jubiläumsfeier, zu der zahlreiche Mitarbeiter und Vertreter des öffentlichen Lebens in die Gemeindetenne nach Dasing gekommen waren.

In seinem Rückblick sagte er, die Betonung liege auf der Gemeinschaft, die in einem guten Betriebsklima effektives Arbeiten möglich mache. 32 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit betreuen in der VG mehr als 13000 Menschen in Adelzhausen, Dasing, Eurasburg, Obergriesbach und Sielenbach; zur Zeit der Gründung waren es noch knapp 8200 gewesen. Die Bürger profitierten unter anderem von kurzen Dienstwegen, so Braun. Auch Landrat Klaus Metzger und Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko gratulierten zum Jubiläum. Metzger erinnerte an die Gebietsreform in den 1970er Jahren und bezeichnete Dasing als Bindeglied zwischen Altbayern und Schwaben: „In der VG treffen die Altlandkreise Aichach und Friedberg zusammen!“

Mit Bezug auf die Bundespolitik stellte der Landrat fest, Politiker müssten sich um einen Konsens bemühen, Probleme ausdiskutieren und zu einer gemeinsamen Linie finden. „Und die Bürger müssen sich darauf verlassen können, dass die Verwaltung funktioniert!“, stellte er fest. Als Geburtstagsgeschenk brachte der Landrat einen Scheck für die First-Responder-Teams in Adelzhausen und Dasing mit.

Friedberger Allgemeine, 21.09.2018, Peter Stöbich

Weitere Nachrichten